Monti’s Variété – Begeisternder Variété-Zauber erster Güte

 

Auch das vierte Programm von Monti’s Variété in Wohlen AG verzaubert mit einer Mischung aus hochstehender Artistik, subtilem Humor, einer hervorragenden Band und wahren Gaumenfreuden.

Zu Beginn des Abends schreibt Gastgeberin Sally an den Weihnachtsmann und wünscht sich eine ganze Menge: Einen Himmel voller Lichter, tausend brennender Kerzen, die Gäste sollen den Mund vor Staunen nicht mehr zu kriegen und die Musik soll das traurigste Herz zum Lächeln bringen. Sie wünscht sich Aufregung, Adrenalin und Nervenkitzel. Und sie wünscht sich ein leckeres Essen, mit vielen Messern und Gabeln beidseits des Tellers und Wein aus diesen dünnen grossen Gläsern. Sechs Artistinnen und Artisten aus Europa und Nordamerika versuchen Sallys Wünsche zu erfüllen. Sie begeistern in den Disziplinen Hand-auf-Hand, Handstand und Kontorsion, am chinesischen Mast, an einem überdimensionalen Lollipop, auf Rollschuhen, am Kronleuchter und an den “Multicordes“. Diese Disziplin hat die Artistin Charlotte de la Bretèque gleich selber entwickelt. Sie tanzt, klettert und fliegt in einem Vorhang bestehend aus unzähligen kleinen Seilen. Der Jongleur Alexander Koblikov verblüfft mit seiner Jonglier-Darbietung. Die einzigartige Mischung aus Kontaktjonglage und sehr anspruchsvollen Wurfkombinationen ist am renommierten Circusfestival in Monte Carlo mit dem Silbernen Clown ausgezeichnet worden.

Sally hilft beim Erfüllen oft gleich selber mit und sorgt mit Partner Pirelli für die heiteren, wenn nicht minder aufregenden Momente des Abends. Da tanzen Teller, schwirren Messer, schweben Kisten und Menschen oder platzen kleine und grosse Ballone.

Schneeflocken auf der Zunge vergehen zu lassen und endlich wieder Schlittschuhlaufen zu können, wünscht sich Sally zum Schluss. Ob diese in Erfüllung gehen, sei an dieser Stelle nicht verraten. Sicher ist aber, dass auch das vierte Programm von Monti’s Variété alle Sinne verwöhnt, die Gäste verzaubert und diese für einige Stunden den Alltag vergessen lässt.

Köstliches Vier-Gang-Dinner
Neben den artistischen Highlights gehören zu Monti’s Variété auch entsprechende kulinarische Überraschungen. Die vier Showblocks stehen im Wechsel mit einem köstlichen Vier-Gang-Dinner: Nüsslisalat mit Feigensenf-Sauce und gehobeltem Hartkäse, Petersilienwurzelsuppe mit Kokos und Curry und einer frittierten Gemüse-Ravioli, Rinds-Brasato al Merlot mit Kräuterkartoffelstock und frischem Wurzelgemüse und zur süssen Krönung eine Mango-Passion-Kreation mit weisser Schokolade, exotischen Früchten und Schokoladenglacé.

Kein herkömmliches Monti-Programm
Monti’s Variété unterscheidet sich vom Monti-Circusprogramm. So wird statt im Circuszelt im festlich geschmückten Saal des Monti-Winterquartier’ gespielt. Das Ensemble begeistert das Publikum hautnah, mitten im Saal zwischen den Tischen, auf dem Flügel des Pianisten wie auf der Bühne vorne im Saal. Die Luftartistinnen schweben im wahrsten Sinne des Wortes über die Köpfe der staunenden Zuschauerinnen und Zuschauer. Auch die vierköpfige Band wird immer wieder in die artistischen Darbietungen miteingebunden. Es herrscht eine von Behaglichkeit und Wärme geprägte Stimmung. Kaum einer wähnt sich in einer über neun Meter hohen Halle, die für eindrückliche Luftdarbietungen unabdingbar ist.

Ausverkaufte Silvestergala
Mit 18 öffentlichen Vorstellungen soll dieses Jahr an den letztjährigen, schönen Erfolg angeknüpft werden. Obwohl noch für alle Vorstellungen – ausgenommen der Silvestergala – noch Plätze erhältlich sind, lohnt es sich, möglichst bald zu reservieren. Der Vorverkauf läuft vielversprechend.

www.circus-monti.ch/variete

Comments are closed.